menu MENU
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


AKTUELLE NEWS


Neues Gesicht bei der youngcaritas im Märkischen Kreis

Wir freuen uns ab dem 1.10.2020 Mara Buhl als neue Projektleitung der youngcaritas im Märkischen Kreis in unserem Team begrüßen zu dürfen. Sie tritt somit in die Fußstapfen von Anna Wolff.
Mara Buhl arbeitete bereits vor ihrem Studium der Erziehungswissenschaft mit Kindern und Jugendlichen als Erzieherin zusammen.
„Schon seit meiner Jugend engagiere ich mich ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen. Dabei durfte ich schnell feststellen, welch eine wichtige Bedeutung mein Handeln für andere Menschen haben kann. Ich freue mich daher ganz besonders darauf, junge und engagierte Menschen an ehrenamtliche Tätigkeiten heranzuführen, ihnen den Spaß dabei zu vermitteln und somit den Märkischen Kreis noch bunter zu gestalten“, erzählt unsere neue Mitarbeiterin.
Wir heißen Frau Buhl in unserem Caritasverband herzlich Willkommen und sind gespannt auf die nächsten Aktionen der youngcaritas im Märkischen Kreis.

Frau Buhl erreichen Sie in unserem youngcaritas Büro unter der Rufnummer 02351/ 905-005 oder per Mail unter mara.buhl@youngcaritas-mk.de.



Ballonaktion statt Familienbürofest

Schon seit einigen Jahren veranstaltet unser Familienbüro am letzten Tag der Sommerferien ein Fest in der Stadtbücherei Altena. Leider musste das Fest dieses Jahr aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden. Aber um nicht ganz auf den Spaß zu verzichten, hat sich das Familienbüro eine tolle ausgedacht: Am 11. August ließ es mit einigen Eltern und Kindern am Lenneufer bunte Luftballons mit einem Corona-Gruß steigen.



Corona- Sonderferienprogramm „AmeLünsch-Carizeit“

Nachdem die traditionell stattfindende Ferienfreizeit nach Ameland in diesem Jahr, ebenso wie viele andere Veranstaltungen auch, wegen der Corona- Pandemie ausfallen musste, hat der Caritasverband Lüdenscheid kurzerhand ein Ferien-Tages-Bespaßung angeboten.

In der Zeit vom 13.7 bis zum 24.7 wurden so für insgesamt mehr als 40 Kinder im Alter von 7-12 Jahren zwischen 8- und 16 Uhr ein Alternativprogramm in und um die Kirchengemeinde Maria Königin organisiert.

Nachdem die Kinder wegen der Pandemie schon wochenlang nicht zur Schule und zum Sport gehen konnten, haben ihnen die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer während der Ferienaktion ein abwechslungsreiches Alternativprogramm geboten und so auch zur Entlastung der Eltern beigetragen.

Durch ein speziell erstelltes Hygienekonzept konnte die Sicherheit aller Teilnehmer mit einem 3-köpfigen Organisations- und Desinfektionsteam sichergestellt werden.

Die Kinder wurden in feststehende Gruppen eingeteilt und absolvierten ein fröhliches, altersentsprechen-des Programm, hierzu zählte z. B. neben der bekannten Lüdenscheider „Ochsentour“ mit Schatzsuche auch das Herstellen eines Insektenhotels aus alten Paletten, welches als Bausatz von Mitarbeitern desProjekts „Einzigware“ vorbereitet wurde.

Zum weiteren Angebot gehörten das Basteln von SeedBombs aus Lehm und Blumensamen oder Traum-fängern sowie das Batiken von eigenen T-Shirts. In einer von den Pfadfindern zur Verfügung gestellten Jurte saßen die Kinder am Lagerfeuer und konnten, unterstützt von musikalischer Gitarrenbegleitung durch Pastor Ferkinghoff, singen, Stockbrot backen und selbst verzehren. Die Olympiade bildet immer einen besonderen Höhepunkt, und somit konnten die Kinder zum Abschluss mit selbstgebatiktem Shirt, grünen Kappen, Turnbeuteln und Trinkflaschen (gesponsert durch die AOK) glücklich und erschöpft den Heimweg antreten.

Ein besonderer Dank gilt den Unterstützern Glücksbringer, der AOK, der KJG, den Pfadfindern und der Pfarrei St. Medardus.