menu MENU
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


> DER SCHNELLE WEG ZU UNS

Der Leitgedanke der Caritas

DER MENSCH IM MITTELPUNKT

DER LEITGEDANKE DER CARITAS
DER MENSCH IM MITTELPUNKT
Stacks Image p5786_n108

SOFORTHILFE & BERATUNG

Sie benötigen Hilfe, Beratung oder einfach nur eine Information? Gerne helfen wir Ihnen weiter.


ALTENA TELEFON

023 52 919 30

ALTENA E-MAIL


LÜDENSCHEID TELEFON

023 51 905 000

LÜDENSCHEID E-MAIL

SPENDEN SIE JETZT!

SPENDEN SIE JETZT!


HELFEN SIE UNS HELFEN.

HELFEN SIE UNS HELFEN

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

In unserem Spendenportal können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Wir freuen uns auf Sie und über jede helfende Hand.

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

Online-Beratung

Online-Beratung


AUF WUNSCH ANONYM.

AUF WUNSCH ANONYM.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Auf Wunsch kann die Online-Beratung auch mit einer persönlicher Beratung in einer Beratungsstelle verknüpft werden.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Stacks Image 5388

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

AmeLünsch statt Ameland




Ein großes Dankeschön an Brigitte Hilbrandt

Eine kleine Verabschiedung auf Distanz und doch mit großer Nähe fand am 24.06.2020 in unserem Haus Elizabeth statt. Mit zwei weinenden Augen verabschieden wir unsere langjährige und äußerst wertgeschätzte Mitarbeiterin Brigitte Hilbrandt. Frau Hilbrandt war 19 Jahre im Dienst unseres Verbandes. Sie baute unser Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch Kranke und unsere Tagesstätte für Menschen mit psychischen Problemen auf. Letzteres leitet sie noch bis zum 30. Juni. Sie führte die Einrichtung somit bis in die „Volljährigkeit“. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Hilbrandt für ihren Einsatz, ihr Engagement und das viele Herzblut, das von ihr sowohl in die aufgebauten Einrichtungen als auch in den gesamten Caritasverband gesteckt wurde. Für die Zukunft wünschen wir Frau Hilbrandt nur das Beste.

Ab dem 01.07.2020 wird Herr Arne Röhrbein die Leitung der Tagesstätte übernehmen. Unterstützung erfährt er dabei von Frau Colette Basquit als seine ständige Abwesenheitsvertretung.


Viel Spaß und gute Laune in unseren Altenzentren

Da strahlten die Gesichter der Bewohner in unserem Altenzentrum St. Josef in Plettenberg aber mit der Sonne um die Wette.

Am Sonntag, den 21.06., brachte die Band Laufband des Bistums Essen Schwung undgute Laune in den manchmal doch eintönigen Corona-Alltag. Die sechs Mitglieder der Band, die mit ihren Strohhüten im Innenhof des Altenzentrums Mittelmeer-Feeling ausstrahlten, hatten neben englischsprachigen Liedern wie „ Don’t worry, be happy“ auch Volkslieder zum Mitsingen in ihrem Repertoire. Dieses wurde dankbar angenommen und so erklang dann von den Balkonen und in der Cafeteria bald schon „ Hoch auf dem gelben Wagen“ und andere bekannte Volksweisen.

Unschwer zu erkennen war, dass Laufband aus dem Ruhrgebiet kam. Eines der ersten Lieder was das „Steigerlied“ der Bergleute.

Die Mitglieder der Laufband touren durch das Bistum in der Coronazeit von Altenzentrum zu Altenzentrum und möchten den Bewohnern und den Mitarbeitern durch ihr ehrenamtliches Engagement Freude und Wertschätzung zuteilwerden lassen. Dabei wird auf die Abstandsregelung immer geachtet.

Bei bestem Wetter und frischer Erdbeerbowle genossen die Damen und Herren das 40-minütige Konzert so sehr, dass sogar noch eine Zugabe gefordert wurde.

Diese Zugabe gab es dann aber anschließend im Haus Elisabeth in Lüdenscheid, welches die Band dann am späteren Nachmittag besuchte. Hier waren es ebenfalls glückliche Menschen, die sich über diese Abwechslung sehr freuten. Nach „Augenzeugenberichten“ wurde auch hier das Tanzbein geschwungen und aus vollen Kehlen mitgesungen.




Tagesstätte bekommt Mund-Nase-Masken gespendet


Momentan bereitet sich unsere Caritas Tagesstätte nach der Einrichtungsschließung vor neun Wochen auf die Wiedereröffnung ab dem 18. Mai vor.

Bei uns werden 21 Besucher mit psychischen Erkrankungen betreut. Die Betreuung kann im Moment nur mit Mund-Nasen-Schutzmasken erfolgen.

Umso mehr freuten wir uns über die Mund-Nase-Masken-Spende von Viktoria Limberg.

Zusammen mit Ihrem Lebensgefährten haben Sie die Geldmittel zur Her­stellung von 60 Masken gesammelt und uns diese für die Besucher der Tagesstätte geschenkt.

Wir danken Ihnen ganz herzlich für so viel Engagement!


Alles neu macht der Mai - Grüße aus dem Altenzentrum St. Josef

Alles neu macht der Mai - macht die Seele frisch und frei, kommt heraus, lasst das Haus, windet einen Strauß! 💐

Herzliche Grüße aus dem Altenzentrum St. Josef - Heute möchten wir einigen wichtigen Menschen,die uns sehr fehlen, Grüße senden ! Liebe Pastorinnen und Pastöre, Organisten und Ehrenamtliche, Physio- Ergotherapeuten, Logopäden, Friseurinnen und Fußpflegerinnen und Alle die uns hier ergänzen - WIR die Mitarbeiter geben unser Bestes um eure/ihre Dienste fortzusetzen ... aber Ihr/Sie fehlen uns neben allen Angehörigen natürlich sehr ! Wir versuchen uns im Haare tönen, unser Ergometer zeigt einen fünfstelligen KM Stand auf 🚴‍♂️ usw. Wir hoffen sehr das wir uns bald Alle gesund und munter Wiedersehen... nach dem Motto: Alles neu macht der Mai !

Herzlichst Ihre Heike Biedermann



Der Lüdenscheider Gabenzaun

In Lüdenscheid gibt es am Netto auf der Knapperstaße (Knapperstraße 28) einen Gabenzaun. Dort können Menschen Sachen spenden, die sich Bedürftige nehmen können. Da wir die Idee so unterstützenswert fanden, haben wir dort unsere Gutscheine für das Beratungszentrum für Menschen mit sozialen Schwierigkeiten hingehangen. Wir wollen auch weiterhin diese Aktion unterstützen und freuen uns, wenn Sie dies auch machen!




Zwölf Impulse für das Familienleben auf engem Raum

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe Eltern, liebe Alleinerziehende,

vermutlich waren Sie selten für einen so langen Zeitraum mit Ihren Kindern alleine in Ihren vier Wänden! Das kann sehr bereichernd, aber auch anstrengend sein und vielleicht stehen Sie zwischendrin auch schon mal vor einem „Lagerkoller“.

Wir als Fachkräfte der Familienberatungsstellen im südlichen Märkischen Kreis haben uns einmal überlegt, welche Handlungsweisen und Aspekte für das Leben mit Kindern in dieser Zeit wertvoll sein können und wir haben Ihnen mal zwölf Punkte dazu zusammengestellt. Gerne dürfen Sie diese Liste mit eigenen guten Ideen weiterführen und ergänzen!

Den vollständigen Text finden Sie hier.



Neuigkeiten aus dem Altenheim

Wir haben aus unserem Altenzentrum wirklich schöne Neuigkeiten bekommen, die wir mir Ihnen sehr gerne teilen möchten:

Natürlich geht es den Bewohner*innen und Mitarbeitenden den Umständen entsprechend, alle haben sich mit den Maßnahmen in der aktuellen Lage so gut wie es ging arrangiert und erleben trotz allem ein abwechslungsreiches Programm.Ganz besonders haben sich die Bewohner*innen über die Bilder und den Brief von ein paar Kindern gefreut (wie auch auf den Bildern unten zu sehen ist).

Was jedoch im Altenzentrum Sorge bereitet, ist die Knappheit an Schutzbekleidung. Da halfen zur Freude der Mitarbeitenden die Bewohnerinnen mit der "Nähstube" aus: diese entwarfen und nähten eigeninitiiert bunte, modische und praktische Mundschutze.

"Ich wünsche uns allen, dass wir weiterhin möglichst besonnen agieren und nicht nur reagieren. Einen herzlichen Dank an unser Team, an die Kinder, die uns mit Ihren Bildern eine Freude bereitet haben und Dank allen, die uns mit Verständnis und Respekt begegnen.", schrieb uns Heike Biedermann (die Leitung des Altenzentrums).

Den Worten können wir uns nur anschließen!

Bleiben Sie Gesund.


Einschränkung der Beratungsdienste

Aufgrund der aktuellen Situationen können wir in unserer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, in unserer Ehe-, Familien- und Lebensberatung und in unserer Schwangerenberatungsstelle nur noch in Ausnahmefällen persönliche Beratungen anbieten. Wir stehen Ihnen natürlich trotzdem gerne für Fragen telefonisch oder mit unserer Onlineberatung zur Verfügung.

02352 - 91 93 20 (Altena) oder 02351 - 90 50 00 (Lüdenscheid)




Hier geht es zur Onlineberatung für Eltern und Familien aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Kinder & Jugendliche aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Schwangere aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Schwangere aus Lüdenscheid und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Eltern und Familien aus Lüdenscheid und Umgebung.




Ergebnisse unserer Umfrage

Vor ein paar Tagen haben wir eine Umfrage zum Thema "Was ist in diesen Zeiten besonders wichtig?" gestartet. Es haben insgesamt 40 Leute daran teilgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rücksicht, Zusammenhalt, Solidarität, Gelassenheit, Hilfsbereitschaft, Familie, Freunde, Liebe ... Alles Wörter, die zeigen, dass wir uns in diesen schweren Zeiten nicht unterkriegen lassen!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!







Jahreskampagne 2020 der Caritas

Auch dieses Jahr gibt es einen deutschlandweite Jahreskampagne! Mehr Infos zu dieser finden Sie unter https://www.caritas.de/seigutmensch.


Mehr News der vergangenen Monate finden Sie hier.