menu MENU
close
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


> DER SCHNELLE WEG ZU UNS

Der Leitgedanke der Caritas

DER MENSCH IM MITTELPUNKT

DER LEITGEDANKE DER CARITAS
DER MENSCH IM MITTELPUNKT
Play
Stacks Image 108

SOFORTHILFE & BERATUNG

Sie benötigen Hilfe, Beratung oder einfach nur eine Information? Gerne helfen wir Ihnen weiter.


ALTENA TELEFON

023 52 919 30

ALTENA E-MAIL


LÜDENSCHEID TELEFON

023 51 905 000

LÜDENSCHEID E-MAIL

Bezauberndes Kinder-Café

Um vom Hochwasser betroffene Familien und vor allem Kinder zu unterstützen, bietet unsere Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Altena seit einiger Zeit jeden Dienstag ein Kinder-Café an. Das Café bietet den Kindern die Möglichkeit, über ihre Erlebnisse zu sprechen, Fragen zu stellen und eine unbeschwerte (Spiel)zeit zu erleben (weitere Infos HIER).

Als besonderes Highlight findet nun im Rahmen dieses Kinder-Cafés ein im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafter Vormittag statt. Am Donnerstag, 14.10.2021, versetzt Zauberer Arnd Clever mit seiner Zaubershow Kinder und Familien ins Staunen, Wundern und Lachen. In einem anschließenden Zauberworkshop können dann Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren lernen, wie man mit Alltagsgegenständen verblüffende Effekte erzielen und so Familie und Freunde verzaubern kann. Beide Veranstaltungen finden im nahegelegenen Pfarrsaal St. Matthäus statt. Die Zaubershow findet in der Zeit von 11 - 11.45 Uhr, der Zauberworkshop von 13 - 14.30 Uhr statt.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Da die Anzahl der Plätze leider begrenzt ist, ist eine verbindliche Anmeldung notwendig unter: Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Werdohler Straße 3, 58762 Altena, 02352 / 91 93 0, eb@caritas-altena.de



Dieses Angebot ist für alle Familien offen. Familien, die von Hochwasser betroffen sind werden bei der Anmeldung bevorzugt.


Kreissportbund Märkischer Kreis e.V. spendet 500€ an den Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. für Hochwasserbetroffene

Mit großer Freude nahm Caritasdirektor Stefan Hesse die Spende für Hochwasserbetroffene von Anja Esser vom Kreissportbund Märkischer Kreis e.V. entgegen.
Dieser hatte bei der Veranstaltungsreihe „Sport im Park“ im Letmather Volksgarten ein großes Sparschwein aufgestellt und die Teilnehmenden aufgerufen für die Hochwasserbetroffenen zu spenden. Insgesamt wurden bei dem Event in Iserlohn 787,67 € an Spenden von den Teilnehmenden und Besuchern gesammelt. Aufgerundet durch den KSB auf 1.000,00 € sollen damit nun die beiden Organisationen "Bürger helfen Bürgern e.V." und der "Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V." mit jeweils 500,00 € unterstützt werden.
„Uns alle haben die Ereignisse im Juli in Atem gehalten. Da unsere Region selbst stark betroffen ist, war für uns schnell klar, dass wir sowohl den südlichen als auch den nördlichen Märkischen Kreis mit jeweils 500€ unterstützen möchten“, betonte Anja Esser, 2. Vorsitzende des Kreissportbunds.
Die Spende an den Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. fließt zu 100 Prozent in die Hochwasserhilfe für die Betroffenen.



Caritasverband Altena-Lüdenscheid verabschiedet langjähriges Herz der Tagesstätte

Fast 20 Jahre lang begleitete Mechthild Böhringer unsere Besucherinnen und Besucher der 2002 neu gegründeten Tagesstätte für Menschen mit psychischen Problemen. Dabei wirkte sie nicht nur in der Hauswirtschaft, sondern auch in der Ergo- und Beschäftigungstherapie tatkräftig mit. Nun war für viele Wegbegleiter die Zeit gekommen sie in ihren wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.
„Es ist toll Menschen wie Sie in unseren Teams der Caritas zu wissen, die mit solch einem Engagement und Herzblut für unsere Besucherinnen und Besucher da sind und auch in schwierigen Zeiten an ihrer Seite stehen“, stellte Caritasdirektor Stefan Hesse zur Verabschiedung fest.
Frau Böhringer gelang es auf besondere Art und Weise ihr Umfeld davon zu begeistern, sich auch mal in unbekannten Dingen zu versuchen und neue Fähigkeiten zu entdecken. Nicht zuletzt sind ihre vor allem schwäbischen Gerichte nicht aus dem Alltag der Tagesstätte wegzudenken.
Wir wünschen Frau Böhringer für ihren Ruhestand alles erdenklich Gute und bedanken uns auch über diesen Weg noch einmal besonders für ihr großes Engagement.

„Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.
Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können.“ (Anatole France)



Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. gewinnt 3. Platz beim EIVER-Preis der Volksbank in Südwestfalen

Mit großer Freude nahmen Caritasdirektor Stefan Hesse, Mara Buhl von Youngcaritas Märkischer Kreis und Daniel Intile von der Beratungsstelle für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten den Scheck in Höhe von 5000€ entgegen.
Der Betrag kommt unserem neuen Projekt der IT-Spenden für einkommensschwache Familien zugute.Das Projekt bietet Menschen die Möglichkeit, ihre noch gut erhaltenen, aber nicht mehr benötigten Endgeräte wie Laptops, Smartphones und Tablets zu spenden. In Zusammenarbeit mit unserem IT-Dienstleister werden die Geräte auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft, vorhandene Daten gelöscht und ein passendes Betriebssystem installiert. Anschließend können die Geräte durch unsere Beratungsstellen und Einrichtungen Familien kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Wir möchten mit diesem Projekt einen Beitrag zur digitalen Teilhabe leisten und Bildungschancen für Kinder und Jugendliche ermöglichen.

Vielen Dank an die Volksbank in Südwestfalen für diese wichtige finanzielle Unterstützung.

Foto: Volksbank in Südwestfalen



Fürstenau spendet für unser Kinder-Café

Ein großes Dankeschön geht an Manuela Nestroy nach Fürstenau. Im Rahmen eines Familientages sammelte die Bürgermeisterin Spenden für unser Kinder-Café. Die Gesamtspende beläuft sich auf 5.451,04€. Wir freuen uns riesig über diese Spende. Auch das heute angekommene Paket mit Schutzengeln, Kuscheltieren und Spielen war eine große Überraschung.


Unser Kinder-Café für von Hochwasser betroffene Kinder findet jeden Dienstag von 15.00 – 16.30Uhr im Haus der Caritas (Werdohler Straße 3, 58762 Altena) statt. Eine telefonische Anmeldung vorab ist wünschenswert, um die Corona-Regelungen einhalten zu können.


Ritaschwester Daniela Lenz OSA ist gestorben

Bei Gott allein
kommt meine Seele
zur Ruhe
Psalm 62,2

Wir nehmen Abschied von Ritaschwester M. Daniela Lenz OSA
* 29. April 1943
11. August 2021

Schwester Daniela Lenz OSA leitete mit großer Hingabe von 1995 bis 2002 unser Altenzentrum St. Elisabeth in Lüdenscheid. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit standen stets die Bewohnerinnen und Bewohner. So war es ihr ein Herzensanliegen ihnen gute Betreuung und Pflege zu ermöglichen. Sie baute den Sozialen Dienst aus und legte viel Wert auf gute Qualifizierungsmöglichkeiten und Weiterbildungen ihrer Mitarbeitenden. Leider musste sie ihren Dienst bereits 2002 aus gesundheitlichen Gründen beenden. Nichtsdestotrotz bleibt ihr großes Engagement für die Neugestaltung der Kapellenfenster im Altenzentrum St. Elisabeth als bleibendes Vermächtnis.
Wir blicken voller Dankbarkeit und Freude auf ihr Wirken zurück und freuen uns, dass sie nun im Herzen unseres barmherzigen Vaters im Himmel geborgen ist.



Alle weiteren Neuigkeiten und Informationen rund um die Caritas-Lüdenscheid finden Sie auch in unserem Newsportal: caritas-luedenscheid.de/verband/termine



Online-Beratung


Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt. Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen. Auf Wunsch kann die Online-Beratung auch mit einer persönlicher Beratung in einer Beratungsstelle verknüpft werden.

Aktuelle News


Hier können Sie alle aktuelle Neuigkeiten und Informationen aus der Caritas-Welt in Ruhe und zu jederzeit nachlesen.

Stacks Image 7167

Der Verband

SPENDEN SIE JETZT!


Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit. In unserem Spendenportal können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Wir freuen uns auf Sie und über jede helfende Hand.

Wer bekommt den Stromspar-Check?


Beziehen Sie Arbeitslosengeld II., Sozialhilfe, Wohngeld, eine geringe Rente, Kinderzuschlag oder liegt Ihr Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag? Dann können Sie am Stromspat-Check teilnehmen!

Stacks Image 7234

Stellen / Ehrenamt